Vor der Jagd

Es gab eine Zeit, in der ich dachte, och- Beschäftigung und Antijagdtraining ist die Lösung.

  • Wir haben Bällchenspiele als Ablenkung vor den Kaninchen zelebriert. Mit sehr viel Erfolg. Bis wir dann bei einem Training erfuhren, dass dies den „Jagdtrieb“ verstärkt. Also haben wir das wieder abtrainiert. Und schlau wie die Setter sind, hat sie es auch sofort kapiert. Streber halt oder Willing to please.
  • Nun kam uns das Mantrailing sehr entgegen. Der Hund sucht und ist an der Leine. Wie genial. Und nach wie vor finde ich es eine sehr gute Alternative, bis der verlässliche Rückruf oder ein Stopp eintrainiert ist. Bei diesem Hundesport gibt es ausreichend private Hundegrüppchen oder Hundeschulen, die es anbieten.
  • Unsere nächste Stufe war das 1. Training bei einer Jägerin. Nach einer Einzelstunde, in der wir das Apportieren geübt hatten- was sich als sehr hilfreich vor dem Gruppentraining erwies- ging es in die Gruppe. die Training fanden in großen Parks oder waldähnlichen Gebieten statt. Zur ersten Stunde konnte ich mir nicht vorstellen, meinen in sehr großen Zirkeln kreisenden Setter Voran-zu-schicken. Aber nach kurzer Zeit sah ich meine Maus erst auf einer Fährte und dann nach dem Frei-verloren-Suchen mit dem Dummy wieder zurückkommen. Ein kleines Wunder. Und ein riesiges Dankeschön an unsere Trainerin:)  Es brauchte eine Menge Mut und Vertrauen sich auf diesen Schritt einzulassen. Wir haben es gewagt und davon profitiert.
  • Weiter ging`s mit Wassertraining. Wir als Nichtjägerteam unter Jägern. Und es begann wie es wohl viele kennen. Du musst als Anfänger erst mal vormachen, was ihr könnt. Und? Natürlich ging es voll daneben: Mein Hund spielte erfolgreich: „Hilfe, ich kann nicht schwimmen und apportieren auch nicht“ . Dass sie als Elbratte bekannt ist und sehr wohl apportieren kann- s.o.- hätte ich in dem Moment gern dokumentiert vorlegen wollen. Aber so geht es ja nicht nur uns. Und der Jagdhundetrainer hat uns dann beim nächsten Durchgang unterstützt. Man kann es sich bestimmt schon denken: Mäuschen schwamm durch Fließgewässer, suchte im Schilf usw. . Schön war die Bemerkung einer der Teilnehmer: „Das war eine Leistungssteigerung von 200%.“  Sie sprach mir aus der Seele:)  Und wir beide waren so richtig stolz auf uns und platt nach diesem  Erfolg.          Ein riesiges Merci an unseren Trainer:)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s